Wie die meisten von Euch bemerkt haben, haben sich sowohl unsere Tradition wie auch die Gruppe unserer Eingeweihten in zwei Gruppen geteilt.

 

Wir haben dies nicht getan, um bestimmte Menschen zu verärgern oder Streit innerhalb der Tradition zu verursachen.

 

Wir haben dies getan, weil wir glauben, dass was weithin als „öffentliches Feri“ bekannt ist nicht mehr unsere Ethik und Prinzipien repräsentiert.  Es hat sich in etwas verändert, das wir nicht länger als unsere Tradition erkennen.

 

Um dies klarzustellen, mussten wir vom öffentlichen Feri Abstand nehmen.  Als äußeres Zeichen dieses Unterschieds haben viele von uns die alte Bezeichnung Faery oder Faerie wieder aufleben lassen.

 

Wir haben diese Trennung nicht verursacht; wir haben sie Einfach genehmigd.  Sie hat sich in den Herzen der Eingeweihten über lange Zeit entwickelt.  Seit mehr als 30 Jahren hat eine Gruppe von Eingeweihten gegen die kontinuierlich wachsende öffentliche Seite von Feri ausgesprochen. Ihre Empörung, ihr Ärger und ihre Trauer wurden von den Fürsprechern des „öffentlichen Feri“ weitgehend verdrängt.

 

Wir werden als konservative, geheimtuerische, ja extremistische Eiferer beschrieben. Unser wirkliches Ziel ist es jedoch, Faery als etwas zu erhalten, das der Mehrheit der Eingeweihten lieb und teuer ist.

 

Faery ist ein lebenslanger Weg voller Hingabe zu den Gottheiten, den Überlieferungen und der Gemeinschaft der Eingeweihten.

 

Es ist nicht für öffentlichen Konsum gedacht.

 

Es ist kein Selbsthilfekurs.

 

Man kann es nicht in einem Wochenendkurs erlernen.

Warum also, höre ich Sie fragen, bauen wir Webseiten? Ist das nicht gegen unsere eigenen Prinzipien?

 

Für mich dient diese Webseite, und andere wie sie, als Erinnerung dass es andere Arten gibt, diesen Weg zu gehen.

 

Dass man lernen kann, ohne einen Kurs zu bezahlen.

 

Dass man lernen kann, ohne Emails zu lesen.

 

Dass man lernen kann, ohne in ein Wochenendlager zu gehen.

 

Dass Faery aus der Entfernung zu lehren die Ausnahmen sein sollte, nicht die Regel.

 

Dass Faery zur geistigen Bereicherung führen sollte, nicht zur finanziellen Verbesserung Einzelner.

 

 

Diese Webseiten sollen uns erinnern.

 

Erinnern, dass Faery ohne den Austausch von Geld gelehrt werden kann und soll, am Küchentisch, am Lagerfeuer, in wahrem rituellem Raum. In der Familie, unter Verwandten oder Freunden, als Weg um in diese Familie vollständig aufgenommen zu werden.

 

 

Diese Webseiten sollen ein Gegenmittel sein.

Website © 2011 Art Mater

Der Faery Brunnen

     

    Andere Webseiten mit ähnlichen Information (Auf Englisch):

     

     Contact